Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Thema: Larppistolen

  1. #21
    Abraham Gibs (Archiv)
    Abraham Gibs (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    73
    Hey, wie siehts dann eigentlich im Bezug auf ne Armbrust oder ein Bogen aus?! so rein rechtlich?

    gruß Martin
    die in meinen posts versteckten rechtschreibfehler sind beabsichtigt ! und dienen der allgemeinen belustigung!
    Lasst mich durch, ich bin Arzt!!!

  2. #22
    Doggy77 (Archiv)
    Doggy77 (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von 'Ashen',index.php?page=Thread&postID=23955#post23955
    Von den Risiken die eine solche Veranstaltung mit sich bringt mal ganz abgeshen....fragt mal Encanto was bei CL...(war es 1 oder 2)...damals fast passiert wäre. Da hätte es mal kurz zich Tote geben können wenn nicht ein glücklicher Zufall die Cops davon abgehalten hätte den Wald zu stürmen. Mit Maschinenpistolen bewaffnet weil "Teufelsanbeter" bei NAcht im Wald herumrannten....Frauen verfolgten die Hilfe schrien...und mit Schwerten und Äxten auf sie einschlugen. Bei NAcht sah da auch keiner dass es Polsterwaffen sind und ein Larper hätte nicht erkannt dass der Cop es ernst meint. Wäre da einer aus dem Wald gesprungen hätte er gefehlt.

    Daher eine Con egal wo immer bei der örtlichen Polizei bekannt geben und denen sagen was da ist....CL hat daraus gelernt...hoff ich!!!
    Das war CL1. Wir hatten aufm Revier Oberndorf bescheid gegeben. Allerdings war da kein Nachtdienst, und die Schnarcher in O-Town habens vermasselt, der Nachtschicht in RW bescheid zu sagen... Zufällig ging gegen Mitternacht einer unserer Gäste mit der damals 4-jährigen Tochter nach Hause und konnte sehen, dass die Herren in grün die mit 2 Mannschaftswagen angerückt waren und aufm Parkplatz ne Suchkette vorbereiteten. Er wurde befragt, inklusive Kind mitgenommen aufs Revier und nur weil das kleine Mädel den Beamten erklärt hat, dass Mama und Papa da imWald sich verkleidet haben mit ganz vielen anderen und so... kamen die Zwei so gegen drei Uhr wieder zum Parkplatz zurück und der Einsatz war abgeblasen.

    Ich mag mir nicht vorstellen was passiert wäre, wenn die ne Suchkette im Wald gemacht hätten und da stolpert ein Untoter durch den Wald und wird vor den Augen eines Beamten mit nem Schwert von einem im Kettenhemd plattgemacht...

    Tja, damals waren wir noch jung und dumm...

    Greets,
    Doggy
    42. Und die Frage?

  3. #23
    Doggy77 (Archiv)
    Doggy77 (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von 'Abraham Gibs',index.php?page=Thread&postID=23959#post23959
    Hey, wie siehts dann eigentlich im Bezug auf ne Armbrust oder ein Bogen aus?! so rein rechtlich?

    gruß Martin
    Kein Lauf = Keine Schusswaffe nach Waffengesetz. Es gibt auch keine Klinge, also ist ne Armbrust erlaubt.

    Greets,
    Doggy
    42. Und die Frage?

  4. #24
    Meldron (Archiv)
    Meldron (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    321
    Stimmt nicht so ganz Doggy.

    Eine Armbrust darf man in Deutschland erst ab 18 Jahren führen!
    Da zählt auch eine Larp armbrust dazu, legt mal nen Kuli auf eure armbrust und ihr werdet auch verstehen wieso.

    Bögen sind Waffentechnisch unbedenklich und frei verfügbar. (Pardoxerweise, weil mit sonem Bogen kann ich ja niemanden töten ... pff Deutschland halt)
    Nur weil man etwas lange spielt heisst das noch lange nicht das man es auch gut spielt.

    Lauft nicht weg, sonst sterbt Ihr müde!


    LARP zero - Ohne DragonSys , so wie es sein sollte.

  5. #25
    Rakin (Archiv)
    Rakin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rakin (Archiv)

    Beiträge
    395
    Da muss ich Meldron zustimmen eine Armbrust ist zwar keine Schusswaffe nach dem Waffengesetz (da kein geschoss durch einen Lauf getrieben wird), jedoch fällt sie unter das Waffengesetz (Den Schusswaffen gleichgestellter Gegenstand, jedoch ausnahme Regelung) als Waffe, bei der das Führen ab 18 Jahren erlaubt ist. Was das Schießen angeht, so gibts da die 7,5 Joulegrenze, was bei Larparmbrüsten deutlich unterschritten wird, also ist Schießen auch in ordnung.

    Der Bogen ist überhaupt nicht geregelt im Waffengesetz, er wird nicht erwähnt. Ich denke, dass da auch einfach noch ein bissl mehr zugehört.

    Bogen = Spannen, halten, dabei zielen und dann schiessen.

    Armbrust = einmal gespannt ruhig zielen und schiessen.

    Vielleicht hats ja damit was zu tun aber wirklich erklären kann ich mir es auch nicht, da, wenn ich was zu sagen hätte. Ich nen Bogen über 7,5 Joule, wie die Armbrust auch unter das Waffengesetz fallen lassen würde.

    Aber wie es so ist. Hab ich ja nichts zu sagen

    Gruß R..

  6. #26
    Faith von Gutekunst (Archiv)
    Faith von Gutekunst (Archiv) ist offline
    Grünschnabel Avatar von Faith von Gutekunst (Archiv)

    Beiträge
    38
    [quote='Ashen',index.php?page=Thread&postID=23955#post23955]Von den Risiken die eine solche Veranstaltung mit sich bringt mal ganz abgeshen....fragt mal Encanto was bei CL...(war es 1 oder 2)...damals fast passiert wäre. Da hätte es mal kurz zich Tote geben können wenn nicht ein glücklicher Zufall die Cops davon abgehalten hätte den Wald zu stürmen. Mit Maschinenpistolen bewaffnet weil "Teufelsanbeter" bei NAcht im Wald herumrannten....Frauen verfolgten die Hilfe schrien...und mit Schwerten und Äxten auf sie einschlugen. Bei NAcht sah da auch keiner dass es Polsterwaffen sind und ein Larper hätte nicht erkannt dass der Cop es ernst meint. Wäre da einer aus dem Wald gesprungen hätte er gefehlt.
    [/quote]Das war glaub CL 1 auf der Ruine Herrenzimmern *noch recht gut dran erinnern kann*

    Hab neulich auf der Internetseite der Kaltenberger Ritterspiele folgenden Artikel gelesen: [url='http://www.ritterturnier.de/ust/start.asp?S=25&SN=98&NR=582&SuchText=&Home='] Kaltenberger Rittersepiel[/url]

    Intressant zum Thema Waffen + MA-Märkte etc.

    Wäre ich staatl. bewaffneter Bundesbürger in Uniform würde ich wohl wie Ashen reagieren fals jemand mit einer Waffe (oder Anscheinswaffe) auf mich zielt.

    Andererseits bin ich Sportschütze und will net auf'm Schießstand oder im Tressor ne quitsch gelbe oder Neonrote Waffe liegen haben.
    Das aber die Rot-Grüne ehem. Bundesregierung unter Kanzler SChröder das WaffenG enorm gelockert hat, "Anscheinswaffen" und andere Dinge die unter das KWKG (Kriegswaffen Kontrollgesetzt) gefallen sind rausgenommen bzw entschörft hat.

    Ach ja, fals ihr krank seit, schaut dann lieber erst mal in der folgenden Liste nach ob ihr vielleicht nicht auch gegen das KWKG verstoßt! (B-Waffen *g*)
    Wenn ihr also aus Afrika grad zurückkommt, zufällig das Lassa-Virus in euch tragt und auf nem Con 30 leute ansteckt, dann verstoßt ihr gegen das Kriegswaffen Kontrollgesetz!

    Ach, zum Thema Messer hab ich noch was >KLICK<

    Messer verbieten halt ich für den so ziehmlich schlechtesten Weg, denn es gibt noch genug scharfe Küchenmesser.

    Aber per Definition sind scharfe Küchenmesser ja "nur" zum zerlegen und schneiden von NAhrungsmitteln hergestellt. Und genau da liegt der Hund begraben. Per Definition....

    d.h. wenn jemand mit seinem Mittelalterlich anmutenden Dolch mit einer Klingenlänge über 12cm an der Hüfte spazieren läuft verstoßt er auch hier gegen das WaffG!


    so long,...
    Philipp
    ---

    o
    L_
    OL

    "This is Schäuble. Copy Schäuble to help him on the way to the Überwachungsstaat."
    Ich will meine Pfeile mit Blut trunken machen,
    und mein Schwert soll Fleisch fressen,
    mit Blut von Erschlagenen und Gefangenen,
    von den Köpfen streitbarer Feinde!
    (Deuteronomy 32.42)

  7. #27
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    ...so gibts da die 7,5 Joulegrenze, was bei Larparmbrüsten deutlich unterschritten wird, also ist Schießen auch in ordnung.
    Also ich wäre mir da an Deiner Stelle nicht so sicher, daß alle LARP-Armbrüste unter 7,5 Joul sind! Sehr gewagte Aussage!


    Verwendung von Film- Fernseh- oder Fotoaufnahmen sowie bei Theateraufführungen (bei Larp laut meinem Waffenrechtslehrer auf jedenfall gegeben)
    Bei dieser Aussage wäre ich auch sehr vorsichtig. Denn eine Theateraufführung ist laut Definition das Ereignis der Umsetzung (Inszenierung).
    Unter Inszenierung versteht man ein öffentliches Zurschaustellen von Werken
    Von Inszenierung um Umsetzung einer vorgegebenen und eingeübten Handlung kann bei LARP mal nicht die Rede sein. Oder?

    Ich denke Dein Waffenkundelehrer ließ sich zu dieser Aussage hinreißen, da Du ihm erklärt hast, was LARP ist. "Mittelalterliches Laienschauspiel, mit Schwertkampfdarstellung". vermutlich geht er davon aus, daß sich Leute zu einem bekanntgegebenen Termin einfinden, um eine einstudierte darbietung zu sehen.
    Dann kann man von Theateraufführung reden.
    Bei einer CON kannst Du das definitiv nicht.

    Denn bei einer CON ist der Veranstaltungsort zwar meißtens bekannt ... aber die Leute, die da nichts ahnend durch den Wald laufen wissen nichts von Ihrem Glück, und können plötzlich mitten im Geschehen stehen. (Was Dir bei einer Theateraufführung eher selten passiert. Dafür kommt man zu einem betsimmten Ort, bezahlt eventuell Eintritt, und weiß, was einen erwartet).

    Auf den Theaterparagraph würde ich mich also nicht berufen.

  8. #28
    Rakin (Archiv)
    Rakin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rakin (Archiv)

    Beiträge
    395
    @Schneemann

    Stimmt. Mein Fehler. Lassen wir das mal raus. Sollte mal jemand rechnen wie es mit LBS zu Joule verhält da hab ich keine ahnung.
    Aber ich hab mich nochmal eingelesen und eine Schieß erlaubnis ist bei einer Armbrust gar nicht notwendig, da mit ihr gar nicht geschossen werden kann den als schiessen bezeichnet man das Treiben eines Geschosses durch einen Lauf, somit fällt eine Schießerlaubnis nach §27 WaffG flach und damit sollten die Bedenken zerstreut werden.


    Was die Theateraufführung angeht so hab ich ihm genau erklärt was unter LARP zu verstehen ist und auch da hat er keine Probleme gesehen. Was fürs mittelalterliche LARP wohl egal sein würde. Es gibt im Waffengesetz keine nähere Definition zu einer Theateraufführung somit kann man eine CON durchaus dazu zählen. Die von dir aufgeführte Definition mag zwar allgemeingültig und richtig sein, jedoch gibt es keine Gesetzesübergreifende Definition (es gibt beispielsweise verschiedene Definitionen des Begriffes Waffe einmal im Waffengesetz und einmal im Strafgesetzbuch, die komplett unterschiedlich sind und auf keinen fall miteinander in verbindung gebracht werden dürfen), weswegen die von dir angeführte Definition einfach nicht auf das Waffengesetz anwendbar ist.

    Da es bei den Anscheinswaffen nach §42a im Grunde nur um Schusswaffen der heutigen Zeit geht. Sonst müssten die Western-Knall-Pistolen auch mit eingeschlossen sein und das sind sie nicht, genau wie eine Radschlosspistole.

    Deswegen ist das auch hier wiederrum egal.

    Ich finde man sollte nicht überall den Teufel um die Ecke stehen sehen und wenn mann sich nicht sicher ist und auf nummer sicher gehen möchte, dann kann man immer auf dem örtlichen Revier anrufen um dort alles zu erklären und Einsätze wie auf dem CL1 passiert vermeiden, wobei mittlerweile LARP recht bekannt ist.

    Das verhalten der Beamten stand hier nie zur debatte, es ging lediglich um die rechtliche Seite und ob man sich strafbar macht, wobei ich die Sorgen verstehen kann, aber mit einem Anruf oder einem klärendem Gespräch vor Ort kann da Wunder wirken und auch weiter bedenken zerstreuen.

    @Faith

    Du schlägst ein bisschen über die Stränge oder?

  9. #29
    Faith von Gutekunst (Archiv)
    Faith von Gutekunst (Archiv) ist offline
    Grünschnabel Avatar von Faith von Gutekunst (Archiv)

    Beiträge
    38
    [quote='Rakin',index.php?page=Thread&postID=23971#post23971]
    @Faith

    Du schlägst ein bisschen über die Stränge oder? [/quote]maja, vielleicht war das mit dem Lassa Virus etwas übertrieben, geb ich ja zu,... zumal der vorsatz fehlen würde *räusper* (außer ihr würdet euch absichtlich anstecken o.0

    naja, wie dem auch sei,....

    ich bin jedenfalls für einen liberaleren Umgang mit Waffen...
    Aber dazu gehören leider auch die, die potentiellen Käufer.

    öhm mit dem Dolch, würd mich intressieren: würdet ihr jemanden den abnehmen und anzeigen da er gegen das WaffG verstoßt?

    Taschenmesser (a la Schweizer Arme Messer) bleiben ja weiterhin erlaubt, da sie nicht für "Ein Hand Betrieb" konzipiert sind.

    Aber nichts desto trotz sieht man doch immer mal wieder LARPer auf Cons die nen "echten, scharfen(hoffentlich nur einseitig geschliffenen" Dolch mit sich in einer Lederscheide führen.
    Die wären dann ab Klingenlänge 12cm+ verboten.

    Laß mich natürlich aber auch gern eines besseren belehren,...


    Zur Definition [url='http://de.wikipedia.org/wiki/Theateraufführung']Theateraufführung[/url] :
    ...Für Aufführungen oder Performances, die im Alltag stattfinden und nicht als solche erkennbar sind, gibt es den Begriff unsichtbares Theater....
    ...Außerdem könnte man einen CON als Impovisationstheater laufen lassen, da es keinen text gibt nachdem es GENAU abläuft ( eine Richtlinie ist natürlich der Plot, den die Orga (Regie) vorgibt....

    also Fazit für mich: wir machen Theater

    Und ich denk mit den Begründungen könnte das auch Vor Gericht verwendet werden.
    Ich will meine Pfeile mit Blut trunken machen,
    und mein Schwert soll Fleisch fressen,
    mit Blut von Erschlagenen und Gefangenen,
    von den Köpfen streitbarer Feinde!
    (Deuteronomy 32.42)

  10. #30
    Rakin (Archiv)
    Rakin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rakin (Archiv)

    Beiträge
    395
    @ Faith, das mit dem dolch ist das gleiche wie mit allen anderen Messern über 12 cm Klingenlänge.

    Aber dank des Opportunitätsprinzips würde ich da mal gepflegt drüber hinwegsehen, wenn du den jetzt im Pfadi-Lager oder auf Con mit bei hast im gegensatz dazu wenn du den mit in die disco nimmst dann gibts halt ärger.

    Gruß R.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de