Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: pattex ???

  1. #1
    Maurenbrecher (Archiv)
    Maurenbrecher (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15

    pattex ???

    ich baue selbst auch waffen und kann sagen das sich für große flächen sprüh pattex sehr bewährt hat is etwas teurer aber man hat das gebabse nich mehr an den fingern und so

    für details nehme ich immer noch die gute alte dose mit dem roten spachtel

    was benutzt ihr so würde mich mal interesieren
    ob es vieleicht was besseres gibt
    DER ZWECK HEILIGT IMMER DIE MITTEL

  2. #2
    Moruge (Archiv)
    Moruge (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    659
    Hm... ich muss bekennen, ich benutze gar nichts. BIs auf einen 10 Centimeter dicken, schiefen Dolch habe ich noch nie was auf die Reihe gekriegt... Zum Glück gibts ja Indyblades;-)
    Ich kam, sah und rannte weg.

  3. #3
    Maurenbrecher (Archiv)
    Maurenbrecher (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15
    hmmm offentsichtlich weis niemand was na gut
    DER ZWECK HEILIGT IMMER DIE MITTEL

  4. #4
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Prinzipiell habe ich noch nie gehört, daß jemand etwas anderes als Pattex verwendet. Alle versuche sind mehr oder weiger in die Hose gegangen.

    Pattex scheint hier das Optimum zu sein.

    Allerdings scheiden sich die Geister bei der Frage "Dose -> auftragen und Kleistern" oder "Sprühflasche -> einsprühen".

    Hier habe ich bisher aber immer die Meinung "Dose und einkleistern" gehört, da man dann anscheinend die Dicke des Pattex Filmes besser bestimmen kann.
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  5. #5
    der Kleine (Archiv)
    der Kleine (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15
    Die dicke der Klebeschicht ist nicht wichtig, da bei Pattex nicht unbedingt viel auch viel hilft.

    Es kommt eigentlich nur darauf an das der Kleber gleichmäßig aufgetragen wird und keine Klebeblasen entstehen...sprich das der Kleber gleichmäßig anzieht und er nicht irgendwo noch flüssig ist.
    Und das wichtigste ist auf jeden Fall der Anpressdruck nicht die Anpressdauer.
    Also nicht eine Stunde lang pressen sondern kurz mit viel Druck.

    thats it

    aja...UHU Kraft Alleskleber geht auch sehr gut.
    "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

  6. #6
    Maurenbrecher (Archiv)
    Maurenbrecher (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15
    also scheint ja pattex das non plus ultra zu sein allen die geantwortet haben
    DER ZWECK HEILIGT IMMER DIE MITTEL

Ähnliche Themen

  1. Pattex offene Wunden
    Von ro'gosh im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 17:05
  2. PATTEX - der richtige Kleber??
    Von Werresheim im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 21:20
  3. Pattex Lösemittelfrei - Erfahrungen
    Von Alex im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 14:00
  4. Pattex Repair
    Von Alex im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 19:54
  5. Pattex in 4,5Kg Kanistern
    Von Reo im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 18:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de