Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Thema: Waffenbau

  1. #41
    Boltar (Archiv)
    Boltar (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Boltar (Archiv)

    Beiträge
    205
    entweder wir enrique schon gesagt hat bei einer person mitbestellen oder selbst irgendwie organisieren..

    in freiburg zum beispiel bestellt der besitzer von "künstler bedarf kuri" im frühjahr immer einige werkmateriallien für larp waffen da er selbst larp macht/gemacht hat und gibt sie für EK preise raus.

    und ich denke wenn man sich etwas umhört bekommt man auf die "normalen" kernstäbe für einen vernünftigen preis.
    und ich denke auch das man lieber bei dem herkömmlichen materiallien bleiben sollte oder andere materiallien wenigstens privat genügend testen sollte und selbst trotz bestandenem "home-testing" sowohl der orga als auch mitspielern nochmal die besonderheiten der waffe sagen..

    gruß beni
    Der Feind ist vor uns,
    Der Freind ist hinter uns,
    der Feind ist links und recht von uns
    Ha er kann uns nicht entkommen!!

    HPs:
    http://vertano.de.vu
    http://die-welten-wanderer.de.vu
    http://thalassa-orga.de

  2. #42
    Abraham Gibs (Archiv)
    Abraham Gibs (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    73
    hmm sorry chris, aber die quelle besagt das diese art von pvc röhren nicht splittert und das man damit kein beton durchbohrt sondern es mit schlägen kleinbekommt ... ich zittiere gerne den text ....

    "Der Stiel besteht im wesentlichen aus einem Kernstab mit einer Ummantelung aus Schaumstoff.

    Für den Kern verwende ich bei allen Stangenwaffen 16 mm PVC-Rohr mit 2 mm Wandstärke. Dabei auf gar keinen Fall graues PVC-Rohr aus dem Baumarkt verwenden, dies splittert zu leicht. Brauchbar ist allein PVC rot/schlagzäh, damit kann man dann aber auch Betonpfosten durchhauen (nun, man muß schon ein paar mal dagegen hauen). Dieses gibt es für billig Geld (5 m kosten rund 10 DM) bei dem Baustoffhändler eures Vertrauens oder im technischen Großhandel. In dieses Rohr wird jetzt mit reichlich Pattex-Kraftkleber (der gute, mit ordentlich stinkendem Lösungsmittel - vergeßt den lösungsmittelfreien, der trocknet nicht so gut aus und bröckelt mit der Zeit) ein 12 mm Buchenholzrundstab eingeführt. Das Ganze wird jetzt auf die gewünschte Länge gesägt und die Kanten oben und unten mit einer Feile gebrochen. Jetzt den Kernstab noch mit Gewebe-Klebeband ummanteln, das gibt eine bessere Haftgrundlage für die Klebeverbindung zum Schaumstoff und verhindert, daß bei einem Bruch (so unwahrscheinlich der auch sein mag) Splitter austreten.
    Teilweise wird propagiert, für den Kern auch bei Stangenwaffen einen Glasfiberstab zu verwenden. Ich neige eher nicht dazu, da ich für die Ummantelung Schaumstoffisolierung aus dem Baumarkt mit 16 mm Innendurchmesser verwende (s.u.). Würde man jetzt als Kern einen 16 mm dicken Glasfiberstab nehmen, könnte man auch gleich ein Stahlrohr einsetzen oder mit Baseballschlägern auf seinen Gegenüber eindreschen, will sagen, der Kern wäre einfach zu schwer und im Kampf für den Gegner nachdrücklich fühlbar. Ein Glasfiberstab sollte höchstens bei langenStangenwaffen (ab ca. 1,50 m) Verwendung finden, da ab dieser Länge die hier propagierte Bauweise ein wenig zur Schwabbeligkeit neigt.) "

    also für mich hört sich das recht plausibel an

    Martin
    die in meinen posts versteckten rechtschreibfehler sind beabsichtigt ! und dienen der allgemeinen belustigung!
    Lasst mich durch, ich bin Arzt!!!

  3. #43
    Abraham Gibs (Archiv)
    Abraham Gibs (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    73
    allerdings hab ich damit ,wie gesagt, noch keine eigenen Erfahrungen gemacht ... und vertraue damit ma der quelle
    die in meinen posts versteckten rechtschreibfehler sind beabsichtigt ! und dienen der allgemeinen belustigung!
    Lasst mich durch, ich bin Arzt!!!

  4. #44
    Indie (Archiv)
    Indie (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    26
    Hm.... will natürlich auf keinen Fall jemanden Verletzten....[ironie=on] also zumindest nicht unabsichtlich....;-) [ironie=off]
    Falls jemand aus dem Raum Landau i.d. Pfalz bestellt (hab ein AUto is also auch kein Problem wenns ein paar kilometer sind...;-) ) wär ich dann auf jeden Fall dabei!!
    Ansonsten denk ich probier ichs aus wies funktioniert, informier die Orga und wenn die den Daumen senken muss es halt ohne Waffe gehen...oder halt nur mit nem Dolch wollt ich mir eh noch leisten...
    Vielen Dank für eure Antworten und Meinungen Gruß Indie
    Wer keinen Mut zum Nein hat dessen Ja ist ohne jeden Wert

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Waffenbau
    Von Arthy im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 269
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 10:20
  2. Waffenbau ohne Kleber
    Von Mac im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 08:21
  3. Waffenbau Mit Moosgummi?
    Von Mystfan im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 19:35
  4. Woher Materialien zum Waffenbau?
    Von Cacador (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 11:22
  5. Link Waffenbau
    Von Doggy77 (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 17:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de