Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36
  1. #31
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Moin zusammen !

    Im Prinzip ist ja nichts gegen Stichfähige Waffen einzusetzen. "Sicher" sind sie denke ich auch.

    Das Problem, das ich sehe ist eben das, was schon angesprochen wurde. Die Stichfähigen Waffen, die die "Standardregel" darstellen sind meistens Dolche oder kurze Waffen. Dort ist es egal, weil der "Wabbelfaktor" nicht so goß ist.
    Wo ich das problem sehe sind die Degen und Florette. Diese Waffen sehen meistens extrem filigran aus (jedenfalls die, die ich gesehen habe) mit den dünnen Waffenblättern.
    Im Prinzip sollte daher jeder LARPer erkennen "Oh ... DA KANN kein Kernstab + Schaumstoff + Latex dran sein". Leider erkennt man das im Gefecht eher selten.

    Wird diese Waffe für ein Duell benutzt, dann weiß der Gegenüber was ihm bevorsteht => Eher keine Probleme, daher unbedenklicher.

    Wird diese Waffe aber in einem Gefecht oder Massenwutzewutze (Trademark Encanto an diesem Wort) benutzt, kann es schon mal dazu kommen, daß die Waffe eingeklemmt und "aufgezogen" wird => dann iste s wie eine Peitsche ... udn wehe dem, der das ganze dann im gesicht hat. => So geschehen auf "Hohen Fluten" im Dungeon ... Er hatte sehr lange etwas von dem Stiemen im Gesicht und er war echt bedient für den Abend.

    => Diese Waffen finde ich teilweise sehr ambientig ... aber für ein Massengefecht mehr als Gefährlich.

    Ich würde sie daher generell als AmbienteWaffe zulassen, als Kampfwaffe nicht.
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  2. #32
    Maigl (Archiv)
    Maigl (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    2
    Also die Stichfähigen Waffen die ich bis jetzt hier in Deutschland gesehen habe finde ich mittlerweile recht sicher und brauchbar, doch kommen sie nicht an die aus England heran.

    Hat die schonmal jemand von euch gesehen/ausprobiert? Habe da auch schon Speere gesehen! Die haben eine Art "Puffer" unterhalb der Klinge der sich "zieharmonikaArtig" zusammendrücken lässt. Sind echt klasse und viel wabbeln tut da auch nichts. Was echt überrascht als ich das gesehen habe. Soweit ich weiß stellt die aber auch nur 1 Händel in England her, da er sich das hat schützen lassen. Jetzt fragt mich aber bloß nicht wie der heißt ?(

    Ich mach mich nochmal schlau, vielleicht find ich was raus
    www.drachengil.de

    "Wenn der Feind in Bogenschützenreichweite ist, bist DU es auch!"

  3. #33
    Boltar (Archiv)
    Boltar (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Boltar (Archiv)

    Beiträge
    205
    klingt interessant und recht ungewöhnlich ..
    wenn du da den link oder so findest unbedingt mal posten..
    Der Feind ist vor uns,
    Der Freind ist hinter uns,
    der Feind ist links und recht von uns
    Ha er kann uns nicht entkommen!!

    HPs:
    http://vertano.de.vu
    http://die-welten-wanderer.de.vu
    http://thalassa-orga.de

  4. #34
    Encanto (Archiv)
    Encanto (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Encanto (Archiv)

    Beiträge
    941
    Ja, unbedingt, das würde mich auch interessieren.
    - Hier steht demnächste eine ganz-ganz tolle Signatur -

  5. #35
    Fetatau Murkser (Archiv)
    Fetatau Murkser (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    196
    wobei stichfähige LARP-Speere der Taktik völlig neue Möglichkeiten geben. dann lassen sich wirksame Phalanxen aus Speerträgern bilden.
    würd mich auch brennend interessieren.

  6. #36
    Christian S. (Archiv)
    Christian S. (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Christian S. (Archiv)

    Beiträge
    206
    Moin Leutz,

    ich selber habe auch einen Degen.
    Den habe ich vor 2 Jahren bei Trollhammer gekauft.
    Die Waffe ist ebenfalls sehr schlank.
    Ich musste sie bisher noch nie bei einem Massenkampf einsetzen und würde das wahrscheinlich auch nicht tun, da sie echt schwierig unter Kontrolle zu halten ist und leider auch die beschriebene Tendenz zur "Peitsche" hat. Allerdings ist da ein 6mm Kernstab drin, der dem ganzen doch etwas mehr stabilität bringt wie eine Reitgerte, imho.
    Wie gesagt ich habe zum Glück noch ein Entermesser, das gerade für "Kellergewölbe" oder den Nahkampf auf engem Raum taugt.

    Ansonsten fände ich es mal interessant richtig stichfähigen Waffen als Duellwaffen, oder eben den größeren Kalibern als Hellebarden o.ä. zu begegnen.

    Bisher habe ich da nur Erprobungen auf dem DF '04 gesehen, von den Wikingern als Wurfspeere.
    Die sahen aber sehr klobig aus.
    Dafür waren sie sicher und wurden als Wurf- und Stossspere zugelassen und waren auch in größerer Zahl im Einsatz. Ich glaube die hatten so um die 30 Stück dabei um dem Ersten Angriff die nötige Wucht zu verleihen! Sah eindrucksvoll aus.

    Bis demnächst!
    Grüße,

    Der Grischan
    aka Radebrecht Schwertfeger
    aka Karolus von Neuenstein
    aka William Taylor
    aka M.B.

    Enrique di Marco - R.I.P.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Speere (Stichfähige und wurffähige)
    Von herrnhaag im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 19:18
  2. stichfähige dolche mit echthorn griff
    Von Turdur im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 18:32
  3. Stichfähige Speere aus Schwimmnudeln
    Von herrnhaag im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 05:39
  4. Pro/Contra Waffencheck
    Von Ian im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 18:35
  5. Billige Larpwaffen
    Von eldrad (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 20:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de