Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. #1
    Gast
    Gast

    stichfähige Larpwaffen, pro&contra

    (sry das ich noch nicht it namen geloggt bin,
    gibt da n problemsche, Villcyr is der name)

    der nächste Nögge dreut wider am Horrizont
    des Larpgeschehens, Anlass für mich als
    geplagten Waffenmeister die letzte Karrenladung
    Schnetzeleisen für unsere Truppe klarzumachen.

    Wie ich da an Rossschinder, Streithammer und
    dem obligatorischen Fass Dölche sitze entsann
    ich mich meiner Larpanfänge... und wie der Blitz
    schlug ein Inspirationspartikel in meinen verholtzen
    Schädel ein. Es begab sich auf dem Warriorball 96,
    aus unbekannten Gründen schien bei SL und NSC´s
    ein eklatanter Klingenmangel zu herrschen.
    Kurzerhand kam jemand auf die Idee Graf und
    Edelman mit einem improvisierten Degen, einer
    Reitgerte nähmlich zu versehen.

    Kurzerhand bestellte ich mir so ein Ding via Ebay
    und machte mich daran meinen ersten Degen dienst-
    tauglich zu machen. Ging nicht nur sehr gut,
    auch das ergebniss konnte sich sowohl optisch
    als auch kampftauglich sehen lassen.
    Jupp, das Ding ist so flexiebel das man es mit voller
    Kraft richtung Gegner stossen kann, jupp, man kann
    mit dem unteren part der Klinge nach anständig parieren
    und jupp: das Ding ist sowas von unfair)>

    Einizges Problemchen war das die glatte
    Nylonverkleidung der Gerte nur sehr schlecht am
    Schaumstoff haften bleibt, bei meinem derz. model
    ist diese quasie nur locker um den Kern getapt,
    denke das problemchen dürfte sich durch anrauhen
    der Gerte mit nem Schmiergel auch noch lösen lassen.

    Werd sobald ich anständig geloggt bin mal noch n
    Bild hochladen, ansonsten werd ich bis Nögge wohl
    noch ein Paar von den Geräten basteln, so das sie
    Vorort gesichtet werden können.




  2. #2
    Grim (Archiv)
    Grim (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    52
    klingt gut. *AUF DAS BILD WARTE*

    kann man bei dir bestellen?
    Life Rollenspiel ist KRIEG




  3. #3
    Encanto (Archiv)
    Encanto (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Encanto (Archiv)

    Beiträge
    941
    Das Problem bei so einer Gerte sehe ich im Spieler gegenüber.
    Der rechnet nämlich damit, dass sein Gegner nicht sticht, da dies ja gegen die Kampfregeln ist.
    Sollte doch gestochen werden, wird er es entweder ignorieren, zur SL rennen oder schlimmeres.
    Da im Gegensatz zum Larppfeil (welcher im Prinzip auch "sticht") kein Augenhöhlenschutz vorhanden ist,
    würde ich von solchen Waffen abraten.
    - Hier steht demnächste eine ganz-ganz tolle Signatur -

  4. #4
    Erlic Falkenhand (Archiv)
    Erlic Falkenhand (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Erlic Falkenhand (Archiv)

    Beiträge
    262
    Hallo zusammen !!


    Es gibt KEINE, absolut KEINE stichtauglichen Waffen im Larp und ich werde nach wie vor jedem (hab ich schon getan), der meint mit einer Waffe die eine Reitgerte oder was ähnliches biegsames innehat zustechen zu müssen das Ding aus der Hand nehmen und so umbiegen das die Reitgerte bricht und das Ding kaputt ist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Denn es ist absolut egal, ob ein flexibler Kernstab drinn ist oder nicht. Wenn daß Ding im Auge landet hat man ein ziemlich großes Problem !!!!!!!!!!!!!
    Und die Chance auf einen Augentreffer ist beim Zustechen um ein vielfaches größer als beim normalen Larpkampf !!!!

    Von daher laß von deinem Vorhaben mit der Reitgerte ganz schnell wieder ab, denn außer Ärger mit anderen und einer um ein vielfaches vergrößerten Verletzungsgefahr für dein Gegenüber bringt es dir gar nichts !!

    Ach und noch was. Wenn Du die Gerte mit einem Schmirgel anrauhst, verletzt du die Struktur der Fasern was zur Folge hat, daß sie brüchig werden.
    Ich wüßte eine Lösung für dein Problem, aber wie schon gesagt, laß den Scheiß !!!



    Oliver
    Man muß wissen wann es Zeit ist zu gehen !!

    ---------------------------


  5. #5
    Encanto (Archiv)
    Encanto (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Encanto (Archiv)

    Beiträge
    941
    Original von Erlic Falkenhand

    Ich wüßte eine Lösung für dein Problem, aber wie schon gesagt, laß den Scheiß !!!

    Oliver
    ... das ist die Lösung. Einfach lassen.
    - Hier steht demnächste eine ganz-ganz tolle Signatur -

  6. #6
    Villcyr (Archiv)
    Villcyr (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    180
    (immer noch am rumhantieren mit m Nick....)


    @ Grim: zur Zeit nicht da ich grade Prüfungen hab...
    aber n paar Anfragen liegen schon vor und es dürften,
    wenn ich das Ding auf Nögge mitnehm n paar weitere
    dazukommen.

    Um Encanto und Erlic zuvorzukommen:
    Ich plane nicht mit dem Ding zu Felde zu gehen,
    schon deswegen nicht weil ich mir grad n nagelneues
    Langmesser gebaut hab welches ich gedenke zu
    tragen; werde aber einen Satz Flex-Waffen
    auf den meisten Con´s zu demonstrations-
    zwecken dabeihaben.

    @Erlic: Es gibt leider Leute die kriegen es auch mit
    einer Festkernstabwaffe hin einem übel durchs
    Gesicht zu fahren. Tatsächlich sticht man mit nem
    Degen Hauptsächlich nach dem Wams, bzw auf
    Bauchhöhe. Das man mit etwas Pech natürlich
    trotzdem n Gesichtstreffer hinbekommt versteht sich
    von selbst, ich würde aber behaupten das die
    Verletzungsgefahr von Festkernstabwaffen deutlich
    höher liegt (weil schwerer und eben nicht biegsam).

    Gab es irgendeinen speziellen Anlass (ausser den verständlichen befürchtungen)
    das du gleich mit solcher wucht gegenhältst ?

    Meine Befürchtung geht eher dahin das unsere
    Genossen Punktespieler durch schnelle stichfolgen
    aus dem Zählen kommen könnten.
    - Ich kann immer, will oft aber einfach nicht -

  7. #7
    Grim (Archiv)
    Grim (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    52
    OK eilt nicht.
    Life Rollenspiel ist KRIEG




  8. #8
    Erlic Falkenhand (Archiv)
    Erlic Falkenhand (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Erlic Falkenhand (Archiv)

    Beiträge
    262
    Hallo Villcry !!

    Ich hab in den langen Jahren Larp einfach schon zu viele Verletzungen gesehen, von denen einige schwere auf Zustechaktionen basierten. (Mitunter auch mit Reitgerten)

    Von daher bin ich der Meinung, daß man diese Aktion nicht noch fördern sollte indem man "stichtaugliche" Waffen baut. Zu schnell hat man nähmlich vergessen, welche Waffe man gerade in der Hand hat.

    Ich hab selbst einen Larpdegen und kann damit umgehen. Jahrelang hatte ich einen mit einer Reitgerte drin. Hab mit dem Ding aber dennoch nie zugestochen da die Verletzungsgefahr einfach zu hoch ist !! Ein punktueller stich ist selbst bei Biegsamkeit gefährlicher als ein normaler Schlag. Außerdem kannst Du einfach nicht abschätzen, wie dein Gegner reagiert. Wenn er dir in den Stich noch mit Wucht entgegenkommt, keine wirkliche Rüstung an hat und das Ding in die Plexusgegend bekommt, möchte ich nicht in deiner Haut stecken wenn er wieder zur Besinnung kommt.

    Klar kann man mit festen Kernstäben ebenfalls schwere Verletzungen hervorrufen, aber man braucht ja nicht noch eine Gefahr zusätzlich heraufbeschwören.

    Die einzige Art wie ich so eine Waffe akzeptieren könnte, wäre als Duellwaffe, wenn beide damit umgehen können und wissen was sie tun.

    Gruß
    Oliver


    P.S: Wenn Du die Dinger schon unbedingt bauen mußt, dann kleb mit Pattex direkt auf die Reitgerte eine Mullbinde längs und erst dann den Schaumstoff. Eine bessere Oberflächenvergrößerung gibt es nicht. (Übrigens auch bei normalen Kernstäben zu empfehlen)
    Man muß wissen wann es Zeit ist zu gehen !!

    ---------------------------


  9. #9
    Moruge (Archiv)
    Moruge (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    659
    ich wollt nur mal loswerden: Ich geb dem Oli recht. Ich würde so ein Ding auch nicht durch den Waffencheck lassen - und wenn es nur mit der Begründung ist, dass der Oli es gesagt hat :schleim:
    Letztlich kenne ich kaum Leute, die mehr Erfahrung als unser guter Erlic haben.
    Ich kam, sah und rannte weg.

  10. #10
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Hmmm ....

    also ich habe im Laufe der Jahre auch etwas Erfahrung mit "Schwabbeligen" Waffen und anderem Gedönskrams sammeln können.

    Ich habe leider die erfahrung gemacht, daß alles, was nicht wirklich "fest" mit einem Kernstab fixiert und wirklich richtig stabil gebaut ist nicht wirklich was ist.

    Die "Reitgerten-Technik" wurde bereits in anderen Foren diskutiert, und dort ist im wesentlichen (mit wenigen außnahmen) die einhellige Meinung, daß alles, was schwabbelt sehr gerne zu Peitschen umfunktioniert wird. Hole ich damit aus, dann biegt sich das Material, erzeugt beim bewegen ind er Luft ein surren, und klatsche mit viel Schwung auf den Gegner.

    Ich für meinen Teil muss leider sagen, daß ich beim Waffencheck NEIN sagen würde. Alles was schwabbelt (Vor allem auch zu wabbelige Kampfstäbe) bleiben im Zelt.

    ------
    Für mich ist die Definition einer LARP Waffe wie folgt:

    Stabiles Konstrukt, das um einen Fieberglaskernstab aufgebaut wird. Mittels Schaumstoffpolsterung schaukampftauglich, und mittels Latexüberzug herzeigbar gemacht.

    Alles was schwabbelt, nachwippt oder nicht ausreichend gepolstert ist, verschwindet im Zelt.

    NEIN zu Tapewaffen. Die sehen erstmals bescheiden aus, und sind meistens das Machwerk von "Samstag Mittag - nix zu tun, und mal eben kurz Klebeband um einen Besenstiel geferkelt" Aktionen. Ích habe noch keine Tapewaffe von wirklich guter Qualität gesehen. Meistens sind sie instabil, wabbelig oder fallen fast auseinander.
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Speere (Stichfähige und wurffähige)
    Von herrnhaag im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 19:18
  2. stichfähige dolche mit echthorn griff
    Von Turdur im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 18:32
  3. Stichfähige Speere aus Schwimmnudeln
    Von herrnhaag im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 05:39
  4. Pro/Contra Waffencheck
    Von Ian im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 18:35
  5. Billige Larpwaffen
    Von eldrad (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 20:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de